Freitag, 29. April 2005

Spielekinder

Sind schon ein seltsames Völkchen. Das kann ich einfach mal so behaupten, meine ich, immerhin war ich selber mal eines. Sie regen sich viel zu schnell auf. Wenn man als 13 Jähriger Doom 3 spielt darf man sich nicht wundern wenn die Sittenwächter aufschreien und Riesenlärm machen. Das ist halt so, war es wohl schon immer. Dämlich nur wie so manche in Foren und E-Mails darauf reagieren. Ignorieren wäre richtig, oder wenigestens der Versuch halbwegs klar zu argumentieren.

Und im Endeffekt (sollten) ja die Eltern diejenigen sein mit denen man das ausmachen muss, nicht die Medien.

Was mich etwas wundert: Wie erwachsene Spieler darauf reagieren. Als wäre es ein Angriff auf sie, aber darum geht es ja nicht.

Also Leute, Temperatur senken, und alles etwas lässiger sehen.

Trackback URL:
http://hcl.twoday.net/stories/661490/modTrackback

kostenloser Counter